Im Alter noch fit bleiben

Senioren 60+ gehört man inzwischen längst nicht mehr zum alten Eisen. Im Gegenteil: Mit den richtigen Fitnessübungen laufen viele Senioren erst so richtig zur Höchstform auf. Auf den Willen kommt es an.

Gesunde Ernährung wird immer wichtiger

Burger, Pommes und Kuchen sind nicht unbedingt das, was man unter gesunder Ernährung versteht. Mit Obst, Gemüse und verschiedenen Müslis gelingt die gesunde Ernährung sehr schnell.

Mit Massagen mal richtig abschalten

Wer täglich im Stress ist, der muss auch mal richtig abschalten können. Mit einer angenehmen Massage geliegt dies recht schnell. Ausgebildete Masseure sorgen für Wohlbefinden.

Gesund bleiben mit der richtigen Medizin

Man sollte nur die Medizin zu sich nehmen, die man von seinem Arzt verschrieben bekommen hat. Eigeninitiativen können hier schnell böse Nebenwirkungen haben.

Sport und Fitness hält gesund

Besonders für junge Menschen ist ausreichende Bewergung und Sport wichtig, um einen Ausgleich für den Körper zu schaffen. Besonders Berufstätige sollte viel Sport treiben.

 

Versicherungen: Welche braucht man im Alter?

Die verschiedenen Versicherungen, die unter dem Begriff „Vorsorge“ zusammengefasst werden, dienen dazu, den Lebensstandard des Versicherungsnehmers oder seiner Familienangehörigen auch im hohen Alter oder im Falle von Krankheiten, Unfällen oder Todesfällen zu gewährleisten. Die wichtigsten Vorsorgeversicherungen sind die Lebensversicherungen, die private Unfallversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung und die private Altervorsorge.

Nahrungsergänzungsmittel: Ganz natürlich gesund bleiben

Haut, Haar, Blase, Herz und Kreislauf – mit den Jahren benötigt der Körper an allen Ecken und Kanten mehr Pflege. Das heißt, ausreichend Vitamine, Ballaststoffe, Spurenelemente, Mineralstoffe und natürlich Bewegung. Es muss nicht unbedingt der Griff in die Schublade der Schulmedizin erfolgen; die Natur hält selber einen ganzen Schrank voll Früchten und Kräuter bereit. Und einige von ihnen können sogar noch vieles mehr als nur Nährstofflieferant zu sein.

Sanitätsbedarf: Finanzierungsmöglichkeiten für Senioren

Im Alter gibt es oftmals viele Hürden zu überstehen. Aber nicht nur die eigene Gesundheit steht im Vordergrund, sondern oftmals sind es leider auch die hohen Kosten der nötigen Gegenstände oder Dienstleistungen, die nicht bezahlt werden können. Die Krankenkasse hilft nur teilweise bei der Bezahlung. Gerätschaften wie Rollatoren oder Rollstühle sind aber im Alter unabdinglich, weswegen sich die Frage stellt: Wie soll man das alles bezahlen? Wir haben die Tipps.

Beruf mit Zukunft: Ausbildung zum Physiotherapeuten

Einen Physiotherapeuten bzw. Krankengymnasten, wie diese Berufsgruppe noch bis Mitte der neunziger Jahre genannt wurde hat sicher jeder von uns schon jeder einmal aufgesucht, sei es für Massagen oder Anwendungen nach einem Unfall oder einer Operation. Die Physiotherapie selbst wird deshalb auch als Behandlungsform bezeichnet, bei denen verschiedene Heilmittel von außen angewendet werden, die dazu beitragen sollen, dass die Beweglichkeit und Funktionsweise des menschlichen Körpers erhalten, verbessert oder auch wiederhergestellt wird. Diese speziellen Massagen und Übungen werden von geschultem Personal, dem Physiotherapeuten übernommen.

Meerblick Kampen: Wellnessurlaub für Senioren auf Sylt

Frische Nordseeluft, ausgedehnte Spaziergänge am weitläufigen Strand mit einem traumhaften Meerblick, kulinarische Appetithäppchen der friesischen Küche und erholsame Abende zu zweit bei einem Gläschen Wien – all diese Dinge gehören zum perfekten Wellness Urlaub auf Kampen dazu. Und wer sagt denn, dass eine herrliche Brise Nordseeluft entlang des ausgedehnten Meerblicks nur etwas für junge Paare oder Familien ist. Auch Senioren können mit dem Meerblick Kampen einen traumhaft entspannten Urlaub mit vielen Wellnessmöglichkeiten erleben.